Axiome* für ein LEBEN MIT FREUDE

  • Ich allein kann nichts ändern außer – im besten Fall – mich selbst. Kollektive Änderungen kann ich höchstens initiieren. Änderungen in der Außenwelt kann ich höchstens anregen.
  • Alle meine erlebten Gefühle sind im Gedächtnis meines Körpers gespeichert. Mein Körper weiß alles und belügt mich nicht. Ich muss ihm nur aufmerksam zuhören.
  • Liebe ist das Tor zum Glück. Liebe stellt keine Bedingungen und bewertet nicht.
  • Selbstliebe ist das Alphabet, mit dem wir uns auseinander setzen müssen, um die Sprache der Liebe zu lernen.
  • Mein Leben ist eine Daseinsform des Universums. Mein kleines Sein fließt in das große Sein des Universums ein. Ich bin untrennbar vom Universum wie ein Wassertropfen im Ozean.
  • Mein Leben ist ein Tanzelement in der Choreographie des Universums.
  • Ich bin in meiner Unvollkommenheit einzigartig und unverwechselbar. Ich trage in meinem individuellen Lebensraum zur Vollkommenheit des Universums bei.

 

* Ein Axiom ist eine Aussage, die als „wahr“ vorausgesetzt wird, ohne bewiesen zu werden.

 

Ansätze und Tools