GEWALTFREIE KOMMUNIKATION UND SELBSTLIEBEGFK

Gewaltfreie Kommunikation ist ein begehbarer Weg zur Selbstliebe, zur Selbstbestimmung und zur Eigenverantwortung für unsere Handlungen und für unsere Gefühle. Viel mehr als nur eine harmonische Art der Kommunikation repräsentiert sie eine neue Lebenshaltung. Wenn wir bereit sind, eigene Bedürfnisse zu erkunden, die unser Leben bestimmen und unsere Gefühle auslösen, begegnen wir uns innerlich mit Selbstempathie und Selbstakzeptanz. Nur dadurch werden wir in der Lage sein, auch empathisch mit unseren Mitmenschen und unserer Umwelt umzugehen.

Durch Gewaltfreie Kommunikation lernen wir, unseren inneren Stimmen und denen anderer Menschen mit offenen Ohren zuzuhören, ohne sie zu bewerten, zu interpretieren oder abzulehnen. Wir lernen, uns selbst und andere Menschen zu verstehen und zu akzeptieren. Die Methode an sich ist einfach. Doch ist ihre Umsetzung ein lebenslanger Lernprozess. Je früher wir damit beginnen, desto schneller entdecken und entfalten wir unsere Selbstliebe, desto schneller empfinden wir Mitgefühl für andere Menschen.

Übungsgruppe

Zurück zu GFK